Soziale Ängste 

Seit Wochen wieder unter Menschen. Brille mal wieder kaputt und Einkaufen.

Scbweißausbrüche, erhöhter Puls. :blobsweats:

Soziale Ängste 

Durch eine Regenbogenfahne an einem Fenster fühle ich mich etwas besser. Musste lächeln. :blobcat:

Follow

Soziale Ängste 

Jetzt Supermarkt, wieder erhöhter Puls. :blobdead:

Soziale Ängste + 

An der Bushaltestelle gings nochmal los, aber ich hab etwas dagegen unternommen und gechillt in der Hocke (im Moment als "Asian Squat" bekannt) auf den Bus gewartet und mich nicht drum gekümmert, dass jemand die große Narbe an meinem linken Bein begutachtet hat.

Jetzt bin ich zuhause und froh, rausgegangen zu sein. Ich habe mich rausgetraut, genüßlich die frische Luft eingeatmet, Essen (frisches Gemüse! ✨) und was beim Asialden gekauft und mit dem Menschen im Optikladen gesprochen.

Das kommt alles auf meine "Dinge, die ich heute gemacht habe und auf die ich stolz bin"-Liste, die ich im Moment, bisher nur gedanklich, schreibe. :blobpats:

Wertschätzung von Dingen, die man geschafft hat 

Ich habe außerdem Geld abgehoben, meine Augenbrauen gezupft (das war dringend nötig 🤨), geduscht, meine Haare gewaschen und frische Kleidung angezogen.

Gut gut, Nora. :headpats:

Sign in to participate in the conversation
Cybrespace

cybrespace: the social hub of the information superhighway jack in to the mastodon fediverse today and surf the dataflow through our cybrepunk, slightly glitchy web portal support us on patreon or liberapay!